Vereinsgeschichte

Die Wurzeln des Gospel- und Popchors On The Move gehen zurück auf den 1999 in Bad Ragaz gegründeten Gospelchor „Sea of Flames“, der sich 2002 auflöste. Ein Grossteil der SängerInnen traf sich weiterhin, erarbeitete ein Leitbild sowie Vereinsstatuten und gründete im März 2003 den Verein Gospel- und Popchor „On The Move“. Bereits im Mai nahm der Chor unter der Leitung von Christian Nipp den regelmässigen Probenbetrieb auf, so dass die rund 50 SängerInnen ab November desselben Jahres die ersten selbst organisierten Konzerte bestreiten konnten. Bald folgten auch Engagements an Hochzeiten, Jubiläen und Firmen- und Vereinsanlässen.

Nach der Tsunamikatastrophe im Dezember 2004 beschloss der Vorstand kurzfristig, ein Benefizkonzert zu veranstalten, das am 2.1.2005 in der katholischen Kirche in Mels stattfand. Dank grosszügiger Konzertbesucher konnte ein Betrag im fünfstelligen Bereich zugunsten der Glückskette gespendet werden. Dies war der erste OTM-Benefizanlass, dem noch vielen weitere folgen sollten, u.a. zugunsten von Terre des Hommes, der Multiple-Sklerose-Gesellschaft Werdenberg und Mama Afrika.

On The Move im Jahr 2004

2006 verabschiedeten sich die SängerInnen vom flammig gelb-roten Tenue und traten fortan mit türkisfarbenen Schals und Krawatten vor ihr Publikum.

Nach fünf gemeinsamen Jahren mass sich der Chor 2008 erstmals am Liechtensteiner Bundessängerfest mit anderen Chören. Die Freude war gross, als das Publikum sowie die Fachjury den Vortrag der beiden intensiv einstudierten Lieder begeistert aufnahm und honorierte. Zitat der Jury: „Das ist das volle Leben, das man da zu hören bekam und das man gerne wieder hören würde. Weiter so!“

Im Juni 2008 feierte der Chor im internen Ramen sein fünfjähriges Bestehen bei herrlichem Sommerwetter auf einer Alp.

Nach einem erfolgreichen Vereinsjahr 2009, in dem der Chor nicht nur in der Adventskonzertreihe, sondern auch an etlichen Engagements sein Können unter Beweis stellen konnte, folgten im Jahr 2010 erstmals verschiedene Auftritte als Gottesdienstbegleitung bzw. Gospelmessen in den evang. Kirchen Sargans und Walenstadt. Abermals konnte der Chor in Zusammenarbeit mit einer Kirchgemeinde einen Funken Hoffnung senden, diesmal den Erdbebenopfern von Haiti in Form einer Spende an das Hôpital Albert Schweitzer.

Auch die Konzertreihe 2010 wurde ein voller Erfolg. Auf besonderen Anklang stiess der erstmalige Beizug der Profigeigerin Scarlette Stocker, welche mit ihrer abwechslungsreichen und einfühlsamen Begleitung den Konzerten eine eigene Note verlieh.

Im Jahr 2011 wurden wir beim kantonalen Gsang’s Fäscht in Marbach für den Vortrag der beiden A cappella Stücke „Crazy little thing called love“ sowie „Let me fly“ mit dem Prädikat „sehr gut“ belohnt und bei der Konzertreihe im Advent gab es als Leckerbissen für unser Publikum einen gemeinsamen Auftritt mit den New Orleans Gospel Voices in der katholischen Kirche in Sargans.

New Orleans Gospel Voices zu Gast in Sargans

Unsere Jubiläumskonzertreihe im Jahr 2012 wurde durch zwei gemeinsame Konzerte mit dem Divertimento Chor Schaan in Mels und Schaan zu etwas ganz Besonderem.

Auch in den Folgejahren haben wir wunderbare Konzertreihen erleben dürfen und dabei stets versucht, unser gesangliches Niveau weiter zu verbessern. Jedes Jahr erarbeitet die Liederkommission ein vielfältiges und ansprechendes Programm und choreigene Solisten sowie eine dreiköpfige Band unterstützen unseren bis zu fünfstimmigen Gesang und sorgen für Abwechslung.

Wir freuen uns auf viele weitere erfolgreiche Jahre, in denen wir uns am gemeinsamen Singen erfreuen und unsere Begeisterung mit unserem Publikum teilen dürfen.